Samstag, 11. Februar 2017

Carina Bartsch ♥

Die Bücher "Kirschroter Sommer" & "Türkisgrüner Winter" sind vor ca. 4 oder 5 Jahren erschienen und noch heute zählen sie zu meinen allerliebsten Büchern!
Begonnen hat Carina Bartsch als Selfpublisherin, bis der Rowohlt Verlag beschlossen hat, dieses Talent unter seine Fittiche zu nehmen - und damit auch ihren nächsten Roman "Nachtblumen" der im Sommer erscheint! (An dieser Stelle sind Freudentänzchen erwünscht - ich führe auf jeden Fall seit Wochen immer mal wieder eines auf).


In Kirschroter Sommer und dessen Fortsetzung stehen Emely & Elyas im Mittelpunkt. Die beiden haben eine gemeinsame Vergangenheit, weshalb sie kein gutes Verhältnis zueinander haben (Untertreibung des Jahres).

Da Emelys beste Freundin Alex zufällig auch seine Schwester ist, laufen die beiden sich häufiger über den Weg, nachdem Alex ebenfalls nach Berlin zieht und bei ihrem Bruder einzieht.


Elyas legt allerdings plötzlich eine 180 Grad Wende in seinem Verhalten ein, und versucht, sie rumzukriegen - was ihr so gar nicht passt.

Die beiden liefern sich ein Wortgefecht nach dem anderen, ein Streit nach dem anderen und sind zum Brüllen komisch!
Wirklich, ich habe bei keinem Buch so viel gelacht, wie bei Kirschroter Sommer - und das selbst beim dritten lesen!


So witzig diese Bücher auch sind, das gleiche Level erreichen sie im Bereich Gefühle. Wir lesen konsequent aus Emelys Sicht, und sie ist ein Charakter mit dem sich so gut wie jedes Mädchen in irgendwelchen Punkten identifizieren kann und einfach das Mädchen von nebenan. 

Außerdem schreibt Carina Bartsch einfach ehrlich, authentisch.
Ich liebe, liebe, liebe ihren Schreibstil.
Gerade im zweiten Teil durchleben wir mit Emely zusammen das große Gefühlschaos, wir lachen, heulen, freuen uns mit ihr.

Nachtblumen wird auf jeden Fall anders. Hier einmal der Klappentext:


Das Leben könnte so einfach sein ...

wäre es manchmal nicht so verdammt schwer. Jana schläft am liebsten unter dem Bett. Collin friert gerne. Jana wünscht sich vertraute Menschen um sich herum. Collin möchte mit anderen Menschen nichts zu tun haben. Auf Sylt begegnen sich die beiden in einem Wohnprojekt und leben für die nächsten zwei Jahre Zimmer an Zimmer. Da ist eine Mauer, die sie trennt. Und eine Tür, die sie verbindet.


In einer Verlagsvorschau habe ich bereits einen einseitigen Textauszug gelesen und - Gänsehaut.

Ich freue mich un-glaub-lich auf dieses Buch, das im Rowohlt Verlag am 23. Juni erscheint, als eBook sehr wahrscheinlich schon im Zeitraum April/Mai.
Wüsste ich da ein genaues Datum, würde ich die Tage zählen!
💗💗💗

Kommentare:

  1. Hi :)
    Ich habe "Kirschroter Sommer" und "Türkiesgrüner Winter" immer noch auf dem SuB (*bitte nicht hauen*) :D
    Aber ich werde sie diesen Sommer hoffentlich endlich lesen, denn irgendwie habe ich auf solche Geschichten im Sommer immer am meisten Lust ^^
    Der neue Roman hört sich total gut an, hab ihn mir gleich mal auf die Wunschliste gesetzt :)

    Liebe Grüße :)
    Kathi

    http://kathis-buecherkrams.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  2. Also das hört sich viel versprechend an . Ich glaube diese 2 sub Leichen erwachen bald zum leben

    AntwortenLöschen